Recommendation Anbieter Taboola

Broadcast,Industries,Interactive,Knowledge — Nikolaus Reinelt @ 18:31

Ein interessanter Content Referrer Dienst ist mir heute untergekommen. Taboola bietet sowohl Text als auch Video Recommendations an.

Dabei wird mit 6 Kriterien argumentiert:
BUILD
high-quality audiences from the world’s leading publishers
DRIVE
massive audiences to your site by leveraging Taboola platform and reach
GET
high engagement, and earned-media by driving the right users to your site
SCALE
up your site, and video business with Taboola’s extensive publisher network
GAIN
insights into your content performance around the web
REACH
people on desktops and mobile devices

Die Empfehlungen sollen also helfen, Kunden auf verschiedenen Seiten zu aktivieren. Leser werden animiert, weitere Artikel zu lesen, die dem gewählten ähneln. Ausserdem können für Publisher über diesen Weg neue Umsatzerlöse erzielt werden. Um die Empfehlungen zu refinen können User Empfehlungen wegklicken, ähnlich wie man es von linkedIn Endorse kennt. Der Recommender merkt sich die Präferenzen der Nutzer und passt die Empfehlungen an.

Taboola bezeichnet sich selbst als “World’s leading content distribution and discovery platform”. Sie liefern täglich 3Mrd Recommendations an 300M monatlichen Besucher. Kunden sind hauptsächlich Publisher, ua. USA Today, TMZ, Time und die New York Times.
Das ist beachtlich, wenn man betrachtet, dass der Marktführer im connected devices Umfeld, Think Analytics 70M monatliche Nutzer ausweist. Recommendations bei dem Provider der Recommenations für Sky und Virgin führen angeblich zu einem höheren Uptake von 30-100% bei VoD/PPV.

Deloitte Studie zu Second Screen Nutzung

Industries — Nikolaus Reinelt @ 18:05

Deloitte UK hat im Rahmen des Media Guardian Edinburgh International Television Festivals eine Studie in Kooperation mit der GFK publiziert. Zentrales Ergebnis ist, dass lediglich 10% der Second Screen Nutzung auf Programmbegleitende oder ergänzende Informationen zurückzuführen ist. Junge Zielgruppen (16-24J) nutzen der Studie zufolge Second Screens hauptsächlich zur Diskussion über das Programm über Messaging, eMail, Facebook, oder Twitter (20% häufig, 29% gelegentlich).

Die Ergebnisse werden von Paul Lee von Deloitte folgendermaßen zusammengefasst:

“Second screening’s impact is far greater in driving conversations about a programme, as opposed to interaction with it.

“The challenge for second screen content today is that it is likely to be relatively expensive as we are still in an experimental, bespoke phase.

“Every pound spent on second screen content may be a pound diverted from the first screen; in order to justify the investment content creators need to get the balance right between all screens.”

Restart: GoogleTV via NSZ-GS7 by Sony

Broadcast,Industries,Interactive — Nikolaus Reinelt @ 12:47

Google TV ist zurück. Der erneute Anlauf mit Hardware Partner Sony soll es dieses mal bringen. Angekündigt für Deutschland ist der Media Extender NSZ-GS7 Box von Sony mit GoogleTV.

GoogleTV UI

Die Box, die auf der CES vorgestellt wurde, kommt jedoch leider ohne die wesentlichen Funktionen PVR und EPG. Somit positioniert Sony die Box lediglich als Player für Webvideo und Android Apps, also zwischen einem AppleTV und Extendern wie Boxee oder Roku, deren Start in Deutschland ebenfalls kurz bevor steht. Neben der Vermartkungspower von Sony wird wohl die Verfügbarkeit von deutschen Inhalten bzw. Apps entscheidend für diesen neuen Anlauf von GoogleTV. Wir blicken gespannt auf den Startumfang zur IFA…

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.
(c) 2016 eyetag’s weblog project | powered by WordPress with Barecity