Time Warner tritt in den onDemand Markt ein

Broadcast,Generation: X,Interactive,Motionpicture — Nikolaus Reinelt @ 13:35

"Der On-Demand-Markt ist für alle Medienkonzerne ein Muss, und was Time Warner macht, ist nur eine von vielen Möglichkeiten, das Potential vorhandener Rechtekataloge auszunutzen. Es ist mit einer ganzen Lawine ähnlicher Angebote zu rechnen, denn die TV- und Filmindustrie will nicht die Fehler begehen, die von der Musikindustrie gemacht wurden"

zitiert die FTD einen Analysten heute. Die Synergieabsichten, ein Hauptargument des Sensationsmergers vor 5 Jahren, scheinen doch noch nicht ganz vergessen. Zwar wird in dieser ersten Testphase erstmal nur B- und C-Ware verramscht, es wird jedoch nicht mehr lange dauern, bis die Premium Inhalte folgen. Finanziert wird das Angebot vorerst durch Unterbrecherwerbung und – vermutlich – durch Onlinevermarktung. Ein umfassendes Begleitprogramm ist jedenfalls angedacht. Mit zunächst 14.000 Folgen einzelner Klassiker und 800 Potentiellen weiteren Formaten auf Lager markiert der Einstieg des größten Medienkonzerns der Welt den Beginn einer neuen Marktphase.
Der "Point of no Return", jetzt ist er wohl erreicht!

0 Comments »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.
(c) 2019 eyetag’s weblog project | powered by WordPress with Barecity